Als Veganer kann ich doch nur Salat essen...

Diese und viele weitere Mythen klären wir auf.

Unter anderem die Themen:

  • pflanzliche Eiweiß-Versorgung & kritische Nährstoffe
  • Zerstörung des Regenwalds durch Soja
  • Vegan ist teuer & man benötigt exotische Produkte

Beweggründe für eine vegane Lebensweise:

  • ethisches Motiv (Tierleid vermeiden)
  • gesundheitliches Motiv
    (Minimierung von Zivilisationskrankeiten)
  • Umweltschutz (ökologischer Fußabdruck)

Was ist eigentlich dieses "VEGAN"?

Vegan zu sein ist eine Lebenseinstellung. Ich erkläre meinem Umfeld lieber, dass ich mich rein pflanzlichen ernähre, als dass ich Veganer bin. Sich vegan zu ernähren bedeutet nämlich nicht zwingend, sich auch gesund zu ernähren.

Sich vegan zu ernähren bedeutet nicht zwingend sich auch gesund zu ernähren!

Pudding-Veganer ernähren sich überwiegend von Fertigprodukten und somit von stark verarbeiteten Lebensmitteln. Diese Ernährungsform ist sehr ungesund , da meist nicht alle essentiellen Närhstoffe abgedeckt werden.  

Roh-Veganer ernähren sich nur von pflanzlichen, ungekochten Lebensmitteln. Lediglich dörren und fermentieren bietet Abwechslung. In der Theorie sollen möglichst viele Nährstoffe die z.B. durch den Erhitzungsprozess zerstört werden, aufgenommen werden.

 

Protein ohne Fleisch? Wie geht denn das?

Da sowohl tierische als auch pflanzliche Proteine aus den gleichen Aminosäuren aufgebaut sind, hat man bei einer veganen Ernährung nicht automatisch eine Mangelerscheinung.

 

  • Hülsenfrüchte (Linsen, Bohnen & Soja-Produkte)
  • Vollkorn-Produkte & Pseudo-Getreide
  • Nüsse & Samen

kritische Nährstoffe

  • Vitamin B 12, Vitamin D
  • auch bei einer omnivoren Ernährung werden einige Nährstoffe in Deutschland oft ungenügend aufgenommen

Nährstoffversorgung bei pflanzlicher Ernährung

Wer sich ausgewogen und vollwertig ernährt, muss bei einer rein pflanzlichen Ernährung mit keinem Nährstoffmangel rechnen.

Der Soja-Anbau zerstört doch den Regenwald, oder?

Soja für die Produktion von Tofu, Tempeh, Soja-"Milch" & -Joghurt kommt aus Deutschland bzw dem europäischen Ausland. Wer auf Nummer sicher gehen will, bestellt seine Bohnen einfach beim regionalen Biobauern und macht sich seine Proteinlieferanten einfach selbst.

weiterer Vorteil einer pflanzen-basierten Ernährung

Wer sich zudem von frischen und regionalen Produkten sowie der saisonalen Vielfalt an Obst und Gemüse ernährt, tut neben der Müll-Einsparung auch noch etwas für seinen ökologischen Fußabdruck!

Vegane Ernährung  ist doch so teuer...

Grundsätzlich stellt sich eher die Frage ob tierische Produkte nicht zu billig sind.

Will man 1A regionales Bio-Weiderind kosten selbst 500g Hack ca. 8€. Für den gleichen Betrag lässt sich Gemüse für eine Woche auf dem Bauernmarkt erstehen.

und die Kochen immer nur mit allerlei exotischen Produkten!

Alles kann nichts muss.

Wusstest du, dass zum Beispiel Spaghetti Napoli oder bayrischer Kartoffelsalat durch Zufall vegan sind?

Wer Lust auf ausgefallene Gerichte hat, darf natürlich gerne experimentieren.

 

Sei dabei, trau dich und lerne Neues!

  • Einkaufsberatung für die Must-Haves in einer rein pflanzen-basierten Ernährung
  • Ernährungsberatung bei der Umstellung auf eine vegane Ernährung
  • Kochkurse um Schritt für Schritt "Neues" zu lernen

Copyright © 2021 Lieblingsköchin